Das Huawei Mate 10 Pro mit Vertrag im Preisvergleich

Das Huawei Mate 10 Pro mit Vertrag im Preisvergleich – Das Huawei Mate 10 Pro überzeugt vor allem durch den extra eingebauten KI-Prozessor und durch die Leica-Dual-Kamera. Neben diesen Highlights wartet das Phablet mit einem kontrast- und farbreichen OLED-Display, mit schneller Hardware und einer Extra-Portion an Akku-Ausdauer auf. Äußerlich ist es durch ein edles Glas-Design ummantelt und ist nach IP67-Standard wasserdicht.

  • Display: 6 Zoll Full-HD-OLED (2.160 x 1.080 Pixel, 402 ppi)
  • Porzessor: Kirin 970 Octa-Core,
  • Kamera: 20 MP + 12 MP Leica Dual-Kamera und 8 MP, f2.0 Blende
  • Arbeitsspeicher: 6 GB RAM
  • interner Speicher: 128 GB (keine Erweiterung per Micro-SD)
Kategorien: , Schlüsselworte: , ,

Beschreibung

19.04.2018 – Ein weiterer Deal bei Handyflash: diesmal mit der Otelo Allnet Flat Comfort:

• Vodafone Netz
• Allnet Flat
• SMS Flat
• 4 GB Daten, 21,6 Mbit/s

Die Grundgebühr beträgt dabei 24.99 Euro und man zahlt 89 Euro für das Gerät. Zum Deal

29.03.2018 –  Ein neuer Deal von handyflash zum Mate 10 pro mit Vertrag:

Otelo Allnet Flat Comfort

4 GB Datenvolumen, 3G 42,2 Mbit/s
Flat alle Handy-Netze Deutschland
Flat Festnetz Deutschland
EU Roaming inkl.

Grundgebühr 24,99Euro

0,00 Euro einmalige Anschlussgebühr

Zum Deal

20.03.2018 – Handytick hat eine neue Aktion mit dem Smartphone aufgelegt und bietet die Geräte samt Vodafone Smart L+ Allnet Flat für 29 Euro Kaufpreis an. Der monatliche Preis liegt dabei bei 41.99 Euro und dafür bekommt man einen Allnet Flat mit 7GB Internet im LTE bius 500MBit/s. Zum Deal bei Handytick

28.02.2018 – Handyflash hat heute eine neue Aktion gestartet. In Kombination mit dem Otelo Allnet Max Tarif bekommt man die Mate 10 pro samt Handyvertrag für 29.99 Euro im Monat und 49 Euro einmalige Zuzalung. Darin enthalten sind eine Allnet Flat sowie eine Internet Flat mit 6GB Datenvolumen. Zum Deal

Das Huawei Mate 10 Pro mit Vertrag im Preisvergleich – In den letzten Jahren bewarb Huawei im Speziellen seine P-Serie, obwohl eigentlich  die Mate-Reihe das interessantere Top-Segment bietet und das schlägt mit dem Huawei Mate 10 Pro wieder ordentlich zu. Das chinesische Top-Modell  ist in der Pro-Version in Deutschland erhältlich und überzeugt vor allem durch einen extra eingebauten KI-Prozessor und durch die Leica-Kamera. Neben diesen Highlights wartet das Phablet mit einem kontrast- und farbreichen OLED-Display, garniert mit schneller Hardware und einer Extra-Portion an Akku-Ausdauer auf. Äußerlich ist es durch ein edles Glas-Design ummantelt und ist nach IP67-Standard wasserdicht.

Gehäuse und Display beim Huawei Mate 10 Pro

Anstelle eines Metallgehäuses besitzt das Mate 10 Pro nun ein Gehäuse mit Glasrückseite und einem Metallrahmen ringsherum. Die Dual-Kamera, Blitz und Sensoren sind in einer Art Blende optisch eingefasst. Der Fingerabdrucksensor befindet sich beim Mate 10 Pro direkt auf der Rückseite unterhalb der Dual-Kamera. Auf der Vorderseite befindet sich ein 6 Zoll großes AMOLED-Display im 18:9-Format mit der Auflösung von 2.160 x 1.080 Pixel. Ganze 178 Gramm wiegt das Huawei Phablet. Als erstes Huawei-Smartphone ist das Mate 10 Pro zudem geschützt gegen Wasser und Staub nach IP67, damit kann es Tauchgänge von bis zu einem Meter Tiefe für 30 Minuten überstehen.

Highlight im Huawei Mate 10 Pro die Künstliche Intelligenz

Das Huawei-Smartphone ist das erste seiner Reihe mit mobiler Computing-Plattform für Künstliche Intelligenz. Dafür sorgt der dedizierte Chip für maschinelles Lernen, den Huawei „Neural Processing Engine“ (NPU) nennt. Mit der NPU sollen Prozesse, die bisher in der Cloud ausgeführt werden mussten, lokal auf dem Smartphone berechnet werden können, dazu gehört bspw. die Objekterkennung. Ein positiver Nebeneffekt ist der Geschwindigkeitsschub, denn mit der NPU sollen bestimmte Prozesse bis zu 20 Mal schneller ausgeführt werden können als mit einer herkömmlichen CPU. Huawei macht dabei einen wichtigen Schritt in die richtige Richtung, allerdings ist das Mate 10 Pro derzeit mit einem Kleinkind vergleichbar, was durch Updates stetig dazu lernt.

Kamera

Die Kamera ist beim Mate 10 Pro das zweite große Highlight. Erneut kommt ein in Zusammenarbeit mit Leica entwickeltes Dual-Gespann zum Einsatz. 12 Megapixel mit Farb-Sensor sowie 20-Megapixel für Schwarz-Weiß-Bilder ermöglichen verlustfreie Doppel-Zooms und Porträts mit Bokeh-Effekten. Für eine bessere Bildqualität bei widrigen Lichtverhältnissen setzt Huawei auf eine f/1.6-Blende. Zudem unterstützt die Kamera 4K-Video- als auch Porträtaufnahmen. An der Frontseite ist eine 8 Megapixel Fixfokus-Linse mit F/2.0 Blende integriert. Durch den extra KI-Chip, welcher eng mit der Software verknüpft ist, wird auch die Kamera-App aufgewertet. Doch durch Automatik-Werte können verschwimmende Details und hohes Bildrauschen bei Fotos entstehen. Trotz allem zeigt die Kamera am Tag und bei Nacht je nach Situation bemerkenswerte Schnappschüsse.

Performance und Leistung

Als Chipsatz kommt der neue Kirin-970-SoC mit acht Kernen zum Einsatz. Unterstützt wird dieser von einer schnellen Mali-G72-MP12-GPU, sechs Gigabyte RAM und 128 Gigabyte internem Speicher. Bisher boten Mate-Modelle einen Hybrid-Slot für zwei SIM (eine SIM-und eine Micro-SD-Karte). Das ist mit dem Mate 1o Pro nun nicht mehr möglich. Der Einschub unterstützt nur noch die Dual-SIM-Funktion, die optionale Speichererweiterung fällt weg. 128 GB sind aber für den normalen Gebrauch ausreichend. Das Besondere hingegen ist, dass im Huawei Mate 10 Pro das erste 1,2 Gbit/s fähige LTE-Modem verbaut ist, das nach Cat.18-Standard funkt. Des weiteren werden Dual-Band-WLAN nach 802.11ac sowie Bluetooth 4.2 und NFC unterstützt, Bluetooth 5 aber nicht. Huawei liefert das Mate 10 Pro mit Android 8.0 Oreo aus. Die hauseigene Nutzeroberfläche EMUI kommt in Version 8. Die letzten Smartphone-Modelle wurden noch mit Version 5.1 versehen.

Akku

Beim Huawei Mate 10 Pro wird Wireless Charging nicht unterstützt. Grund für Huawei ist diese Ladeform zu langsam. Das chinesische Unternehmen setzt dagegen auf TÜV-zertifizierte SuperCharge als Schnell-Ladetechnik für seinen 4.000 mAh Akku, der via USB-C geladen wird. Bei einer Aufladung soll es so starke 14 Stunden durchhalten.

Preis und Details

Das Mate 10 Pro wird in den Farben Titanium Grey, Midnight Blue und Mocha Brown in den Handel kommen und wird mit 128 Gigabyte-Speicher ganze 799 Euro kosten. Ab Mitte November 2017 wird es laut Hersteller erhältlich sein.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Das Huawei Mate 10 Pro mit Vertrag im Preisvergleich“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.