Das Samsung Galaxy J5 (2017) mit Vertrag

Das Galaxy J5 (2017) versteht sich als kleinere Variante des Galaxy J7 (2017), aber mit denselben auffälligen Merkmalen: Eine Rückseite aus Metall mit breiten Antennenstreifen an den Endbereichen, ein fest eingebauter Akku, ein unterhalb der Hauptkamera positionierter LED-Blitz sowie ein in die Home-Taste integrierter Fingerabdrucksensor unterhalb eines ebenen Bildschirms.

Die technischen Details im Überblick:

  • Display: Super-AMOLED mit 5,2 Zoll und HD-Auflösung
  • Antrieb: Exynos 7870 (8 x bis 1,6 GHz), Mali-T830 MP2, 2 GB RAM
  • Speicher: 16 GB eMMC + microSD
  • Kameras: 13 MP + 13 MP
  • Konnektivität: Micro-USB 2.0, Bluetooth 4.2, NFC, GPS/Glonass, WLAN n, UMTS/HSPA+, LTE Cat-6
  • Akku: 3.000 mAh
  • OS-Version: Android 7

Das Smartphone ist nicht wasser- und staub geschützt und in den Farbvarianten Gold, Schwarz und Blau erhältlich.

Kategorien: , Schlüsselworte: , , , ,

Beschreibung

Das Samsung Galaxy J5 (2017) mit Vertrag – Die Galaxy J-Serie, nämlich Galaxy J3, Galaxy J5 und Galaxy J7 sind von Samsung für 2017 aktualisiert und haben nun mehr Leistung. Das schlägt sich allerdings auch auf die Preise nieder. Dabei präsentiert sich das Galaxy J5 (2017) als kleinere Variante des Galaxy J7 (2017), aber mit denselben auffälligen Merkmalen: Eine Rückseite aus Metall mit breiten Antennenstreifen an den Endbereichen, ein fest eingebauter Akku, ein unterhalb der Hauptkamera positionierter LED-Blitz sowie ein in die Home-Taste integrierter Fingerabdrucksensor unterhalb eines ebenen Bildschirms. Ein wasserdichtes Gehäuse behält Samsung jedoch den teureren Smartphones der Galaxy-A- und Galaxy-S-Serien vor.

Preislich ist das J5 (2017) ab Juni für rund 279 Euro gelistet. Zudem ist das Galaxy J5 (2017) neben den Dual-SIM-Ausführungen zur Verwendung von zwei SIM-Karten in einem Smartphone, auch als Single-SIM-Variante erhätlich. Wie alle anderen Smartphones der Galaxy J-Serie (2017) auch, steht es in den Farboptionen Blau, Gold und Schwarz zur Auswahl.

Design und Verarbeitung beim Galaxy J5 (2017)

Der Hersteller Samsung beschreibt das Design beim Galaxy J5 (2017) mit den Worten „Natürliche Eleganz“ und erklärt:

„Stil trifft auf Funktionalität. Wir legen großen Wert auf Details, daher haben wir mit dem Galaxy J5 (2017) DUOS ein Smartphone geschaffen, das über ein Metallgehäuse verfügt, eine nicht hervorstehende Kamera und ein 13,18 cm / 5,2″ Super AMOLED-Display hat.“

Im Vergleich zum Vorgänger hat Samsung das Galaxy J5 (2017) grundlegend geändert und konzentriert sich auf sinnvolles Feintuning. Auffällig: Die Front erinnert an das Design der Galaxy A-Serie. Hierzu ist ein 5,2 Zoll-AMOLED-Display mit HD-Auflösung (1.280×720 Pixeln) verbaut – Nicht gerade die schärfste Optik, aber für den Preis akzeptabel. Zumindest ist aber ein Umgebungslichtsensor zur Steuerung der Displayhelligkeit am Start. In Puncto Sicherheit ist auf der Front im Home-Button ein integrierter Fingerabdrucksensor dabei, um das Smartphone bequem zu entsperren. Überzeugen tut das J5 (2017) vorallem mit seinem Ganzmetallgehäuse, welches nahtlos in die Glasoberfläche übergeht, sodass auch die rückseitige Kameralinse nicht mehr hervorsteht. Ein deutlicher Unterschied zum Vorgänger J5 (2016), denn dieser besitzt nur ein Aluminiumrahmen, statt beim J5 (2017) ein vollständiges Alu-Gewand. Beim Gewicht bringt es das Mittelklasse-Smartphone auf 158 Gramm und liegt mit seinen Maßen von 146,3 x 71,3 x 7,8 mm im Durschnitt.

Die Kamera beim Galaxy J5 (2017)

Auch bei den Kameras hat sich etwas geändert. Große Innovationen bleiben beim günstigen Preis aber aus. So löst die Rückkamera beim J5 (2017) wie auch die Frontkamera nun mit 13 Megapixeln auf, als bisher nur mit 5 Megapixel. Dabei sind Kamera und Blitz nun vertikal untereinander angeordnet. Die Blende liegt hinten bei F/1.7 und vorn bei F/1.9.

Samsung schreibt zur Kamera beim Galaxy J5 (2017):

„Die 13 MP-Hauptkamera mit F1.7-Blende schießt mit einem hohen Detailgrad, auch bei schlechten Lichtverhältnissen, hochauflösende Bilder. Für eine bequeme, einhändige Bedienung lässt sich die Kamera-Schaltfläche auf dem Display verschieben, sodass Sie jederzeit ein Foto schießen können – egal, ob Sie die richtige Pose oder den perfekten Hintergrund suchen.“

Die Kameras beim Galaxy J5 (2017) wurden also verbessert. Die Leistung des Smartphones ebenfalls.

Leistung und Akku beim Galaxy J5 (2017)

Das J5 (2017) ist nun auch mit einem Octa-Core-Prozessor Exynos 7870 mit 1,6 Gigahertz ausgestattet. Unterstützt wird dieser von einem 2 GB großen Arbeitsspeicher. Zum Vergleich: Das J7 hat einen GB-Speicher mehr an Leistung. Einsteiger-Bedürfnisse dürften mit diesen Voraussetzungen in jedem Fall befriedigt und aufkommende Arbeiten erledigt werden. Der Speicher mit 16 GB ist zwar etwas knapp bemessen, aber mit einer Erweiterung durch eine microSD-Karte auf bis zu 256 GByte, dürfte das kein Problem darstellen. Als Schnittstellen bietet das Samsung Galaxy J5 (2017) Wi-Fi 802.11 ac, Bluetooth 4.1, NFC, GPS, 3,5-mm-Audio, 4G LTE und Micro-USB 2.0. Als Betriebssystem ist ab Werk Android 7.0 Nougat vorinstalliert und ist, wie üblich bei Samsung, mit hauseigener Benutzeroberfläche überzogen.

Der Akku hat sich im Vergleich zum Vorgänger J5 (2016) von 3100 mAh auf 3000 mAh etwas verkleinert. Die Energieleistung soll Sprechzeiten von bis zu 21 Stunden gewährleisten. Zudem ist dieser nun fest verbaut und damit nicht mehr so einfach austauschbar.

Fazit: Wenn jeder Euro zählt und man man weniger Wert auf kleinere Details legt, dann ist das J5 (2017) ein gutes Einsteiger bis Mittelklasse-Smartphone.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen

Schreibe die erste Bewertung zu “Das Samsung Galaxy J5 (2017) mit Vertrag”

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.