Das Samsung Galaxy J7 (2017) mit Vertrag

19.9941.99

Das J7 (2017) ist das stärkste Modell der Galaxy „J“-Reihe und punktet mit: Vollmetallgehäuse, Fingerabdrucksensor, höherer Display-Auflösung und größeren Arbeitspeicher. Erhältlich ist das Samsung Einsteiger-Smartphone nur in der Dual-SIM-Variante. Farblich steht es in den Farben Blau, Gold und Schwarz zur Auswahl.

Die technischen Details im Überblick:

  • Display: Super-AMOLED mit 5,5 Zoll und Full-HD-Auflösung
  • Antrieb: Exynos 7870 (8 x bis 1,6 GHz), Mali-T830 MP2, 3 GB RAM
  • Speicher: 16 GB eMMC + microSD
  • Kameras: 13 MP + 13 MP
  • Konnektivität: Micro-USB 2.0, Bluetooth 4.2, NFC, GPS/Glonass, WLAN n, UMTS/HSPA+, LTE Cat-6
  • Akku: 3.600 mAh
  • OS-Version: Android 7

Ein wasserdichtes Gehäuse behält Samsung allerdings den teureren Smartphones der Galaxy-A- und Galaxy-S-Serien vor.

Artikelnummer: k.A. Kategorien: , Schlüsselworte: , ,

Handytarife und Verträge zur Auswahl

Beschreibung

Das Samsung Galaxy J7 (2017) mit Vertrag – Die Geräte der Galaxy-J-Reihe bilden beim koreanischen Hersteller Samsung den Einstieg in das Smartphone-Sortiment und erhalten für 2017 ein Upgrade. Das Galaxy J7 (2017) wird von Samsung als solides Mitterklasse-Smartphone beworben und ist zugleich das leistungsstärkste Gerät der J-Reihe. Es punktet mit Vollmetallgehäuse, Fingerabdrucksensor, höherer Display-Auflösung und größeren Arbeitspeicher. Das zeichnet sich auch im Preis ab. Zum Start ist das J7 (2017) für rund 339 Euro in der Dual-SIM-Variante erhältlich und steht in den  Farboptionen Blau, Gold und Schwarz zur Auswahl. Ein wasserdichtes Gehäuse behält Samsung allerdings den teureren Smartphones der Galaxy-A- und Galaxy-S-Serien vor.

Design und Verarbeitung beim Galaxy J7 (2017)

Der Hersteller Samsung beschreibt das Design beim Galaxy J7 (2017) mit den Worten „Natürliche Eleganz“ und erklärt genauer:

„Stil trifft auf Funktionalität. Wir legen großen Wert auf Details, daher haben wir mit dem Galaxy J7 (2017) DUOS ein Smartphone geschaffen, das über ein Metallgehäuse verfügt, eine nicht hervorstehende Kamera und ein 13,93 cm / 5,5″ Super AMOLED-Display hat.“

Die größte Änderung zum Vorgänger zeigt im Äußeren: Optisch wurde das J7 (2017) erheblich überarbeitet und kommt in einem zumindest auf der Front der Galaxy-A-Serie angepassten neuen Design daher. Die nun aus Metall gefertigte Rückseite ist jeweils oben und unten von in U-Form ausgeführten Aussparungen für die Antennen durchzogen. Damit überzeugt das J7 (2017) mit seinem Ganzmetallgehäuse, welches nahtlos in die Glasoberfläche übergeht, sodass auch die rückseitige Kameralinse nicht mehr hervorsteht. Im Vergleich zum Vorgänger J7 (2016): Dieser verfügte lediglich über einen Metallrahmen.

Beim Display hat sich nur wenig geändert. Es misst 5,5-Zoll und löst mit 1920×1080 Pixeln in Full-HD auf. Damit stößt das J7 (2017) in die untere Mitteklasse vor, Um das Smartphone bequem zu entsperren, ist ein auf der Front im Home-Button integrierter Fingerabdrucksensor dabei. Beim Gewicht bringt es das Mittelklasse-Smartphone auf 168 Gramm, ist damit in der „J“-Reihe das schwerste und liegt mit seinen Maßen von 152,4 x 74,7 x 7,9 mm im Durschnitt.

Die Kamera beim Galaxy J7 (2017)

Auch die Kameras wurden im Vergleich zum Vorgänger verbessert. Die Rückkamera beim J7 (2017) löst nun wie auch die Frontkamera mit 13 Megapixeln auf, als bisher nur mit 5 Megapixel. Dabei sind Kamera und Blitz nun vertikal untereinander angeordnet. Die Blende liegt hinten bei F/1.7 und vorn bei F/1.9.

Samsung schreibt zur Kamera beim Galaxy J5 (2017):

„Die 13 MP-Hauptkamera mit F1.7-Blende schießt mit einem hohen Detailgrad, auch bei schlechten Lichtverhältnissen, hochauflösende Bilder. Für eine bequeme, einhändige Bedienung lässt sich die Kamera-Schaltfläche auf dem Display verschieben, sodass Sie jederzeit ein Foto schießen können – egal, ob Sie die richtige Pose oder den perfekten Hintergrund suchen.“

Leistung und Akku beim Galaxy J7 (2017)

Etwas mehr getan hat sich in der Leistung des J7 (2017). Das J7 (2017) ist nun mit einem Octa-Core-Prozessor Exynos 7870 mit 1,6 Gigahertz ausgestattet. Unterstützt wird dieser von einem 3 GB großen Arbeitsspeicher. Zum Vergleich: Das J5 hat nur einen 2 GB-Speicher. Einsteiger-Bedürfnisse dürften mit diesen Voraussetzungen befriedigt werden. Mit 16 GB internen Speicher ist dieser zwar etwas knapp bemessen, aber mit einer Erweiterung durch eine microSD-Karte auf bis zu 256 GByte, lässt sich Abhilfe schaffen. Für mobile Datenübertragungen unterstützt das Gerät LTE Cat-6, für bessere Sprachqualität Voice over LTE. Auf beiden Geräten (J5 und J7) wird ab Werk Android 7 Nougat als Betriebssystem laufen.

Auch der Akku wurde verstärkt. Dieser hat nun mit 3.600 Milliamperestunden (mAh) etwas mehr Kapazität vorzuweisen, als  der Stromspeicher des Vorjahresmodells (3.300 mAh).

Fazit: Das Samsung Galaxy J7 (2017) ist ideal für alle, die ein großes und günstiges Smartphone mit ordentlicher Technik suchen.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen

Schreibe die erste Bewertung zu “Das Samsung Galaxy J7 (2017) mit Vertrag”

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.